Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden ...

Coach Martin Wiessenböck schickt Michal Kremen, Michal Semerad, Christoph Leydolf, Konstantin Kolonovics und Jakub Krakovic ins Rennen. Mattersburg startet mit Jan Nicoli, Claudio Vancura, Marko Soldo, Corey Hallett und Gary Ware. Der Sprungball landet bei den Rocks, die Mustangs sorgen für einen ersten Fehlwurf des Heimteams. Vancura macht das 1:0, Hallett erhöht auf 3:0, das fast zwei Minuten bleibt. Sieben Sekunden reichen Semos für den Anschluss, Gary Ware kontert. Kraki pumpt sich gegen Hallett in die Zone und zieht nach. Es dauert sechs Minuten, bis Semos für das 5:6 sorgt. Vancura liefert ein And-One-Spiel, Julian bringt drei. Unnötige Hektik sorgt für zwei technische Fouls, Jakub Krakovic und Claudio Vancura. Mit einem unglaublich schweren Dreier von der Baseline sorgt Julian für das 8:12, Cristoph Leydolf erhöht, bevor ein Airball der Rocks Hallett zwei Freiwürfe bringt. Kremen trifft nur einen, Vancura lässt die letzten 24 Sekunden runterlaufen – einen Tick zu lang. Mit 10:15 endet Viertel 1.

Viertel 2 startet Semos mit einem eleganten Korb, Nicoli profitiert von einem Pfiff, trifft jedoch nur einen Wurf, Ware liefert weitere zwei. Maxi Girschik stellt sich den Rocks mit einem Dreier vor. Julian zeigt perfekte Defense an Jan Nicoli, den kullernden Ball fasst Semos, der auf Julian ablegt. Der ist selbstlos, ein "no-look behind the back" und Semos darf punkten. Die Hilfe der Mustangs in der Zone wirkt, leider folgen Pfiffe und bringen Hallett an die Linie. Jakub Krakovic zeigt gegen Gary Ware die perfekte Defense und bedankt sich in der Offense. 16:25 und Timeout nach 14 Minuten. Weiter gilt die Aufmerksamkeit primär den Refs, die Rocks nähern sich an. Die Mustangs bleiben konzentriert. Ein Dreier mit Ablauf der Shot Clock bringt das 21:29. Wieder ist bringt ein Foul den Rocks Punkte. Kraki ist unter dem Korb eine Macht, drei Gegner hindern ihn nicht, +9 für die Mustangs. Julian Alper liefert weiter eine tadellose Partie. Mit der Hilfe der Refs bleiben die Rocks in Schlagweite. Abgebrüht setzt Michal Kremen den letzten Akzent und mit drei zum Halbzeitstand von 26:35.

Das dritte Viertel starten die Rocks druckvoll und rücken auf -6 heran. Martin Weissenböck reagiert: Time-Out. Es bleibt ein Zittern, im dritten Versuch ist Krakovic erfolgreich und sorgt für das 32:40. Wieder läuft die Foulanzeige der Mustangs hinauf. Der Durchblick kommt abhanden, wer wann und was tut, weiß niemand. Egal: Michal Kremen liefert ein And-One und legt drei nach, +10. Es folgt, wofür die Mustangs-Fans gerne ein paar Punkte geopfert hätten: Ein schmerzverzerrtes Gesicht von Michal Semerad, und er muss vom Parkett getragen werden. Das darf doch nicht wahr sein – das Match wird Nebensache. Julian Alper setzt auf dem Feld wesentliche Akzente und sichert das 40:49 in die Viertelpause.

Viertel vier läuft an, Nervosität auf beiden Seiten, wer dirigiert für die Mustangs: Julian Alper bedient Konsti Kolonovics vorbildhaft, der sich mit Lay-up plus And-one-Chancebedankt. Sechs Minuten und +10 für die Gäste. Eine Minute läuft ab, Kraki kann sich gegen Hallett und Ware in der Zone leider nicht durchsetzen. Weitere 30 Sekunden passiert nichts, bevor Hallett von draußen trifft,  7 aus Rocks-Sicht. Martin Weissenböck ruft wieder zur Auszeit. Gary Ware verabschiedet sich, Kraki scort zwei Freiwürfe. Die Mustangs bleiben heiß – der Chef bleibt cool, fünf Sekunden auf der Shot-Clock und drei für Kremen. Nun wird die Zeit für die Rocks knapp. 2:22 - ein Steal von Hallett lässt kurz den Atem stocken. In der Defense wird konsequent agiert, in der Offense klappt es nicht mehr wunschgemäß. Zwei sichere Freiwürfe von Kraki später sind es wieder 12, Maxi Girschik kämpft in der Defense, spielt mit Ball und Bauch des Gegners, Einwurf Mustangs. Ein Monster-Block von Kraki dürfte das Schicksal besiegeln. Noch 30 Sekunden, Nikhil Sacher zeigt einen Muster-Floater, der Countdown läuft, Hallett sorgt für Kosmetik, 51:63  -  der Sieg ist in Mistelbach.

Ein schönes Steinhaus, das die Mustangs errichtet haben.

Alles Gute für Michal Semerad: Wir halten alle Daumen - werd bald wieder fit.

Go Mustangs!

  • Endstand Matte... 2. Bu... Diff
    Q1 10 : 15 10 15 -5
    Q2 26 : 35 16 20 -4
    Q3 40 : 49 14 14 0
    Q4 51 : 63 11 14 -3

    Punkte

    Mattersburg Rocks
    Ware Gary
    Hallett Corey
    Nikoli Jan
    Vancura Claudio
    Winkler Tobias
    Germ Philipp
    Reimann Felix
    Soldo Marko
    2. Bundesliga
    Kremen Michal
    Krakovic Jakub
    Alper Julian
    Semerad Michal
    Girschik Maximilian
    Kolonovics Konstantin
    Leydolf Christoph
    Sacher Nikhil
  • Name Sporthalle Mattersburg
    Adresse Wulkalände 4, 7210 Mattersburg
    Telefon 02626 64352
    Koordinaten 47.738293, 16.409491
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Mc Donald's
  • Penzion SEMERÁD
  • Fleischerei Hiess
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • erste
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • A.S.A Abfall Service AG
  • taxi schiefer
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • werbetechnik hugl
  • stu-tech
  • YOU WILL LIKE IT LIVING
  • harlekin
  • Luksche
  • Weingut Hirtl
  • Bauwelt Koch
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Werfring Logistik
  • Donau Versicherung
  • Riedeldruck
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • café altes depot
  • KTG
  • Weingut Waberer
  • Poyss
  • Opel Mayer
  • pb
  • Sportunion Niederösterreich
  • Remax best Mistelbach
  • amacord GmbH
  • Steinbau Felzl
  • Malerei Christoph Bacher
  • Polke
  • aust bau
  • sportlandNö
  • Fahrschule Rapid
  • SPL Tele
  • autoREISS
  • Columbus Reisen
  • g.wolf
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • Expert kraus
  • EVN