Die (zweit-)schönste Zeit des Jahres beginnt mit einem Sieg!

Den Rhythmus finden!

Nach dem Aufwurf von Herrn Mayer, Chef des Autohauses Opel Mayer, das die Heimspielpatronanz übernommen hat, geht es los: Die Mustangs beginnen mit Duck, Semerad, Dygryn, Sismilich und Prachar. Salzburg startet mit Rakocevic, Sermokas, Sanchez Daza, Oluic und Rattay. Die ersten sieben Punkte gehören den Heimischen. Dann scoren die Gäste erstmals. Dygryn, Duck und Semerad legen nach. Nach drei Minuten nimmt Aaron Mitchell die erste Auszeit für die Gäste. Zur Hälfte des ersten Viertels liegt 16:8 vorne, bei den Fouls 4:0. Mit einem backside-Einwurf auf einen Salzburg-Spieler erhöht Dygryn auf 20:11. Nach schönen Aktionen der Mustangs trifft Sismilich zwei Mal hintereinander und stellt 50 Sekunden vor Schluss auf 27:13. So endet das erste Viertel.

Die ersten beiden Punkte des zweiten Viertels gehören der BBU. Zwei Minuten fällt kein weiterer Treffer. Die Mustangs wirken verunsichert, Martin Weissenböck reagiert mit einer Auszeit. Das Bild ändert sich nicht. Nach fünf Minuten zeigt die Uhr das fünfte Fouls der Mustangs und nur noch drei Punkte Vorsprung (29:26). Endlich treffen die Mustangs wieder – Dygryn für Drei. Das Spiel ist zerfahren, Fouls prägen das Geschehen. Dygryn erhöht den Vorsprung auf +7, zwar pfeift der Schiedsrichter mit der Sirene noch ein Foul, doch die Würfe der BBU sitzen nicht und mit 39:32 geht es in die Pause.

Das dritte Viertel beginnt wieder hektisch, beide Teams hadern mit Schiedsrichterentscheidungen. Nach fünf Minuten muss Dygryn nach einem Schlag ins Gesicht vom Feld, seine Kollegen fighten weiter und erhöhen den Vorsprung nach sieben einhalb Minuten auf 54:44. Weiter sind es Diskussionen mit den Schiedsrichtern statt Aktionen, die das Spiel prägen. Dann zeigt Michal Semerad mit einigen starken Aktionen Charakter und die Mustangs beenden das dritte Viertel mit 61:48.

Hektisch geht es im vierten Viertel weiter – immer wieder Foulpfiffe und Unsicherheiten auf beiden Seiten. Einmal mehr ist es Michal Semerad, der den den Vorsprung ausbaut. Ein Dreier von Sismilich sorgt für das 71:58, bevor die Gäste nach knapp fünf Minuten eine Auszeit nehmen. Körbe gibt es mehr als zwei Minuten keine, dann nur aus Freiwürfen. Eine Minute vor Spielende verkürzt Salzburg auf -9. Doch die Mistelbacher agieren unheimlich clever – die Zeit wird bis Sekunde 28 heruntergespielt, ein Dreier von Sismilich mit der Shot-Clock sorgt für Jubel. Die Zeit verrinnt und Salzburg hat den Sieg von Mistelbach anzuerkennen.

Die Patronanz für diese Begegnung hat das Autohaus Opel Mayer übernommen.

  • Endstand 2. Bu... BBU S... Diff
    Q1 27 : 13 27 13 14
    Q2 39 : 32 12 19 -7
    Q3 61 : 48 22 16 6
    Q4 83 : 70 22 22 0

    Punkte

    2. Bundesliga
    Sismilich Vladimir
    Semerad Michal
    Dygryn Ondrej
    Morwitzer Thomas
    Prachar Ivo
    Duck Florian
    BBU Salzburg
    Sermokas Vilius
    Oluic Dusan
    Sanchez Daza Guillermo
    Lampl Georg
    Rattey Lorenz
    Tomas Jasmin
    Joch Christian
    Rakocsevity Marko
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 660 2524000
    E-Mail Adresse office@mistelbach-mustangs.at
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • taxi schiefer
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • hypo
  • Penzion SEMERÁD
  • Optiker Janner
  • werbetechnik hugl
  • Wiesenthal & Reiss
  • Autohaus Wiesinger
  • café altes depot
  • Seltenhammer
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Poyss