Das Duell gegen die Lions geht an die Mustangs!

Das Jahr 2020 fängt auf Seiten der Gäste aus Vorarlberg spielerisch zu acht an – sie starten mit  Gmeiner, Arruti, Sanchez, Dodig und Medori. Martin Weissenböck hat dem nur sieben Spieler entgegenzusetzen. Es beginnen Julian Alper, Konstantin Kolonovics, Michal Kremen, Christoph Leydolf und Ivo Prachar.

Der Sprungball landet kurz bei den Gästen, Michal Kremen lenkt ab, Konsti Kolonovics verwandelt den Lay-up. Umgehend kontern die Lions und legen zwei drauf. Konsti tut es ihnen mit drei gleich. Es folgen sieben Punkte für die Lions. Zeit für eine Auszeit von Martin Weissenböck. Christoph Leydolf zieht das Tempo an, Michal Kremen hat Zeit für drei. Das Spiel läuft auf beiden Seiten noch nicht völlig rund, Arruti verwirft, auf einmal ist Konsti völlig allein unter dem Korb und belohnt sich mit weiteren Punkten. Auf Seiten der Lions fallen die Distanzwürfe – Sanchez und Gmeiner springen ein. Mistelbach braucht den Boss, Michal Kremen teil Maxi Girschik ein, der scort. Den nächsten Korb macht der Ober selbst, und legt noch drei drauf. Auf der anderen Seite bleiben Gmeiner und Sanchez heiß, Christoph Leydolf hält dagegen. Nun schreibt auch Arruti erstmals an – für zwei. Christoph Leydolf verkürzt mit zwei erfolgreichen Freiwürfen zum Viertelendstand von 21:29.

Viertel zwei beginnt für die Mustangs in Jung-Formation, ohne Kremen, und Prachar, dafür mit fünf Punkten von Julian Alper. Arruti scort wieder inside, Marinko Nakic ebenso. Nun klappt es erstmals für Arruti von draußen. Sein taktisches Angehen in der Defense wird prompt belohnt, das Offense-Foul gegen Mistelbach versteht das Publikum nicht ganz, doch die Mustangs kämpfen weiter und verkürzen den Rückstand, Auszeit nach fünf Minuten für die Lions, die prompt wieder von draußen verwandeln. Ungereimtheiten bei den Mustangs bringen sie um die Früchte ihrer Arbeit. Ein wichtiger Dreier von Christoph Leydolf und ein And-One-Spiel und zwei weitere Punkte von Michal Kremen bringen das -1, Kampfgeist von Konsti Kolonovics die erstmalige Führung nach 18 Minuten. Wieder zeigen sich beide Teams nicht völlig munter, Fehler auf beiden Seiten und ein unsportliches Foul gegen Michal Kremen bringt den Gästen die Führung zurück, zweite Auszeit für die Lions bei 19 Sekunden auf der Uhr. Die reichen Arruti für weitere drei Punkte zum 42:46.

Flotte Punkte auf beiden Seiten eröffnen nach der Pause. Der Ober liefert drei, Ivo Prachar ein And-One-Spiel zur zweiten Führung der Mustangs. Doch Dornbirn bleibt von draußen makellos. Michal Kremen übernimmt wieder die Verantwortung und findet unten durch zum Korb. Dann findet sein weiter Pass den Vollstrecker: Konstantin Kolonovics liefert wieder drei, Auszeit der Lions bei 55:53. Nun sind die Mustangs-Fans erwacht: Christoph Leydolf nimmt den Ball auf und scort drei Mal in Folge. Es folgen – ausgenommen von zwei Freiwürfen der Lions – zwei Minuten keine Punkte. Dann liefert Ivo Prachar wichtige drei Punkte. Dornbirn kontert mit zwei, doch ein unsportliches Foul an Michal Kremen, ein Lay-up von Christoph Leydolf  sowie Ivo Prachar prolongieren die Mustangs-Führung, die Michal Kremen in letzter Sekunde mit drei auf 72:58 ausbaut.

Die Pause währt kurz, die Mustangs bewahren ihren Schwung und bauen den Vorsprung nach eineinhalb Minuten auf +17 aus. Dornbirn ruft zum Time-Out. Weiter agiert Christoph Leydolf entfesselt, Dornbirn liefert drei. Doch das kann Maxi Girschik auch. Nun sorgen die Refs für Unruhe – Michal Kremen blockt sauber, erntet jedoch sein viertes Foul. Die Lions pressen nach fünf Minuten, doch nicht mit Christoph Leydolf. In der Zone und an der Freiwurflinie, die Lions wissen nur ein Mittel: Humpelnd verlässt Christoph das Spielfeld. Der Ober übernimmt mit drei. Nun spielen die Mustangs die Partie fertig – Maxi Girschik mit Steal und lay-up, noch zweieinhalb Minuten bei +24. Jetzt ist Julian Alper an der Reihe, das Ding ist gegessen. Mit drei sorgt Julian für den Hunderter, Michal Kremen darf schon rasten. Ein Dunk von Marinko Nakic liefert das Endresultat.

Die Freude der Mustangs hält sich in Grenzen - ein gesunder Christoph Leydolf wäre ihnen einige Punkte weniger wert gewesen.

Doch eins ist klar: Come back stronger, Christoph!

Go Mustangs!

 

  • Endstand 2. Bu... Dornb... Diff
    Q1 21 : 29 21 29 -8
    Q2 42 : 46 21 17 4
    Q3 72 : 58 30 12 18
    Q4 102 : 71 30 13 17

    Punkte

    2. Bundesliga
    Kremen Michal
    Leydolf Christoph
    Kolonovics Konstantin
    Prachar Ivo
    Alper Julian
    Girschik Maximilian
    Nakic Marinko
    Dornbirn Lions
    Sanchez-Rodriguez Adrian
    Gmeiner Sebastian
    Arruti-Portilla Ander
    Medori Javier
    Kevric Luka
    Dodig Valentin
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 660 2524000
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • A.S.A Abfall Service AG
  • Riedeldruck
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • Malerei Christoph Bacher
  • g.wolf
  • Remax best Mistelbach
  • EVN
  • Bauwelt Koch
  • aust bau
  • erste
  • Weingut Waberer
  • Fahrschule Rapid
  • werbetechnik hugl
  • Columbus Reisen
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • Steinbau Felzl
  • taxi schiefer
  • amacord GmbH
  • SPL Tele
  • Fleischerei Hiess
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Poyss
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • YOU WILL LIKE IT LIVING
  • Glas Frank GmbH
  • autoREISS
  • Penzion SEMERÁD
  • sportlandNö
  • café altes depot
  • stu-tech
  • harlekin
  • Sportunion Niederösterreich
  • Opel Mayer
  • Mc Donald's
  • Donau Versicherung
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • Polke
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • Luksche
  • Expert kraus