Halbfinale nach Showdown!!!

Die Gäste starten mit Gmeiner, Kevric, Vicens, Brajkovic und Arruti, für Mistelbach eröffnen Prachar, Isbetcherian, Obermann, Sismilich und Semerad. Den Sprungball angelt Arruti, der den ersten Wurf von draußen nicht trifft. Dafür verwandelt Semerad den Lay-up auf der anderen Seite sicher. Auch der zweite Wurf von draußen (Vicens) der Lions scheitert. Nach einem Fehlpass der Mustangs und einer Minute gleicht Brajkovic zum 2:2 aus. Die nächste Minute bringt drei Fouls der Gäste. Dann erst fällt ein Korb für Dornbirn. Die Mustangs kämpfen in der Defense, wieder fällt eine Minute kein Korb. Erst in Minute fünf verwandelt Vicens zwei Freiwürfe. Dygryn und Morwitzer kommen für Obermann und Prachar, wieder trifft Vicens, bevor endlich auch Semerad nochmals scoren kann. Dann sorgt Vicens für das 4:10 der Gäste. Nun packt der Kapitän an und verkürzt, doch Gmeiner antwortet mit drei, bevor Sismilich aufgrund der Teamfouls zwei Freiwürfe verwandelt. Die Defense der Gastgeber bleibt konzentriert, die Offense leider nicht ganz. So bleiben Freiwürfe auf beiden Seiten die Ausbeute der nächsten zwei Minuten (10:15). Dann ist Korneuburg-Time: Steal durch Obermann, ideale Ablage auf Morwitzer. Wieder antwortet Gmeiner mit drei, doch das können auch Prachar und Obermann. Nach einem Ballverlust der Gäste sind es noch 19 Sekunden, doch der Distanzwurf von Morwitzer sitzt nicht. 19:20 endet Viertel eins.

Ordnungsgemäß liefert Prachar die ersten zwei Körbe des zweiten Viertels, gefolgt von einem Dreier von Dygryn zum 26:20. Sofort reagiert Merino mit einer Auszeit für die Lions, die prompt zu ihrem ersten Korb kommen. Es folgt ein unsportliches Foul von Jussel an Prachar, der beide Würfe verwandelt. Nach vier Minuten erhöht Dygryn per Lay-Up auf 30:22. Dann bleibt Brajkovic hartnäckig und holt zwei Mal den Offensiv-Rebound, bevor der nächste Korb der Gäste gelingt. Gleich legt Arruti nach, Sismilich kassiert zwei Fouls in Folge. Nun ruft Martin Weissenböck zur Auszeit. Brajkovic legt nochmals nach, auf der Gegenseite ist der Korb für Semerad vernagelt. Eine Minute drauf klappt es für Obermann, doch Dornbirn zieht nach. Die Partie ist eng, der Ausgleich folgt in Minute acht. Dann ist Pauli dran – ganz draußen, und drei gehören ihm. Wieder folgen Fehlwürfe auf beiden Seiten, Pauli zieht das Tempo an. Gehalten wird er durch Fouls, auch unsportliche. An der Linie zuckt er nicht, und der Vorsprung wächst. Das vierte Foul von Prachar – ein technisches nach Diskussion mit Gegenspieler Vicens nach Ablauf der Spielzeit schmerzt trotz des 38:33 zur Halbzeitpause.

Vicens verwandelt seinen Wurf zu Viertelbeginn, Brajkovic legt zwei drauf. Wieder ist es am Kapitän, für Ruhe zu sorgen. Dieses Mal zwei Mal von draußen, doch Dornbrin kontert. Dann ist es wieder Pauli: er sucht den schnellen Weg in die Zone – und wieder gibt das kleine Energiebündel den Ton an: and-one plus Steal, 49:43 nach dreieinhalb Minuten. Dann wollen die zwei Dreier des Kleinsten nicht fallen – macht nichts, die Assists sind genauso gut, Idealvorlage auf Semerad gefolgt von zwei durch Morwitzer sorgen für das 53:43, und Auszeit Dornbirn. Es geht weiter wie davor – Steal von Isbetcherian an Arruti, doch der Lay-up bleibt dem Youngster verwehrt. Doch wer ihn kennt, der weiß, was kommt – sind es halt drei! Das kann auch Vicens. Nach Fouls an Arruti und Vicens muss Prachar in der Defense Zurückhaltung üben und Brajkovic scoren lassen. Dafür nimmt er kurz vor Ablauf der Shot-Clock den Dreier und sorgt für das 61:55 zum Viertelende.

Das vierte Viertel beginnt mit einem weiteren Vicens-Treffer. Dann ist Obermann nach einem Blindpass von Dygryn erfolgreich. Arruti kontert von draußen. Die Nervosität steigt, doch Arruti ist nicht zu halten und bringt die Gäste nach vier Minuten in Front (63:65). Es ist höchste Zeit für eine Auszeit von Martin Weissenböck. Die Mustangs-Cheerleaders, Leihgabe der Weinviertel-Spartans, verkürzen die Wartezeit. Das Spiel ist an der Kippe – es braucht den Kapitän, und den Playmaker im Nachfassen für den Ausgleich. Dornbirn bleibt von draußen heiß, doch Dygryn übernimmt das Kommando und zieht zum Korb durch. Wieder antworten die Lions mit drei, wieder müssen die Mustangs nachfassen, doch der Wurf fällt. Zwei Punkte sind die Lions vorne, doch wer hat was dagegen: Paul Isbetcherian bringt die Mustangs mit drei in Front. Die Halle kocht, das Tempo ist hoch, Fehler auf beiden Seiten sind die Folge. Eine Minute vor Schluss fällt der wichtige Dreier von Arruti – 74:76 für Dornbirn, und Auszeit der Mustangs. Die Verantwortung liegt beim Playmaker, und Dygryn liefert zwei. Arruti kontert umgehend. Jetzt ist der Kapitän gefragt. Und er ist da: drei Punkte und +1 für die Mustangs. Foul von Semerad, Auszeit von Merino und noch fünf Sekunden. Ein weiteres Time-Out von Martin Weissenböck verlängert die Pause. Nun gehört den Schiedsrichtern die Szene. Drei Sekunden vor Schluss sehen sie ein Foul von Sismilich an Vicens – kann so das Spiel entschieden werden? Der Spanier verwandelt beide Würfe. Dann hat Mistelbach den Ball. Und wieder steht Vicens im Mittelpunkt. Doch dieses Mal ist es ein unsportliches Foul an Prachar. Der ruft seine Routine ab und verwandelt beide Würfe – plus 1 für die Hausherren. Es ist nicht anders zu beschreiben – die Halle bebt. Doch aus ist es noch nicht, zwei Sekunden sind es noch. Zeit genug für einen Pfiff: Offensiv-Foul von Semerad. Und 1:20 auf der Uhr. Niemand hält es mehr auf seinem Sitz, die Zeit läuft ab – 81:80 und die Mustangs sind nur noch „heroes“.

  • Endstand 2. Bu... Dornb... Diff
    Q1 19 : 20 19 20 -1
    Q2 38 : 33 19 13 6
    Q3 61 : 55 23 22 1
    Q4 81 : 80 20 25 -5

    Punkte

    2. Bundesliga
    Dygryn Ondrej
    Isbetcherian Paul
    Prachar Ivo
    Sismilich Vladimir
    Morwitzer Thomas
    Semerad Michal
    Obermann Stefan
    Dornbirn Lions
    Vicens Antoni
    Arruti Portilla Ander
    Brajkovic Luka
    Kevric Luka
    Dodig Ivica
    Gmeiner Sebastian
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 660 2524000
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • autoREISS
  • Poyss
  • aust bau
  • Sportunion Niederösterreich
  • werbetechnik hugl
  • Malerei Christoph Bacher
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • Penzion SEMERÁD
  • erste
  • Opel Mayer
  • taxi schiefer
  • Weingut Waberer
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • sportlandNö
  • Luksche
  • Mc Donald's
  • Donau Versicherung
  • g.wolf
  • A.S.A Abfall Service AG
  • Remax best Mistelbach
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Polke
  • harlekin
  • pb
  • stu-tech
  • Fahrschule Rapid
  • SPL Tele
  • Werfring Logistik
  • pro-ject
  • Expert kraus
  • KTG
  • Weingut Hirtl
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • Columbus Reisen
  • Steinbau Felzl
  • Fleischerei Hiess
  • Speedy's
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • Bauwelt Koch
  • EVN
  • café altes depot
  • Riedeldruck