Durchgereicht ?

Für die Panthers starten Porca, Cockfield, Kawalek, Skrobo und Laurent. Die Mustangs beginnen mit Alper, Kolonovics, Girschik, Kremen und Prachar. Der Sprungball geht in Richtung der Heimischen, doch Maxi Girschik scheitert an Cockfield. Im Gegenzug scoren die Panthers, und legen nach. Ivo Prachar liefert mit zwei Freiwürfen die ersten Mustangs-Punkte. Für die Panthers scort Kapitän Richter aus der Halbdistanz, im Gegenzug ist Julian Alper zwei Mal in Folge am Lay-up erfolgreich. Dann liefert Michal Kremen drei, doch Richter und Laurent setzen 6 entgegen. Martin Weissenböck reagiert mit einer Auszeit in Minute 5 (9:16). Michal Semerad und Michal Jedovnicky kommen. Julian Alper kann von den Gästen nicht gehalten werden, hat jedoch an der Freiwurflinie Pech. Wieder kann Laurent am Dreier nicht verteidigt werden, doch Fast Breaks der Mustangs bringen Punkte für Jedi und Julian. Wieder trifft Fürstenfeld aus der Distanz, für die Gastgeber kommen Nikhil Sacher, Marinko Nakic und Mio König, dessen schöne Aktionen zwei Mal unbelohnt bleiben. Doch Michal Semerad setzt sich durch. Es ist wieder ein Distanzwurf, der die Mustangs mit -10 in den Rückstand geraten lässt. Marinko Nakic scheitert am Freiwurf, das Viertel endet 15:27.

Das zweite Viertel beginnt mit einem And-One-Spiel von Cockfield, die Mustangs scheitern aus der Distanz, die Panthers erhöhen den Vorsprung auf +17. Wieder bleiben die Gastgeber in der Offense glücklos. Die nächsten zwei Minuten bringen nur vier Punkte – und die für Fürstenfeld. Dann hat auch Laurent Probleme an der Freiwurflinie, bessert dies jedoch mit drei Punkten aus. Auch Kapitän Kremen trifft den Distanzwurf. Konsti Kolonovics kann nur mit einem Goal-Tending aufgehalten werden, doch die Mustangs-Defense agiert zu handzahm, die Panthers bauen ihren Vorsprung auf +28 Punkte aus, bevor sich der eingewechselte Michal Semerad wieder durchsetzen kann. Auch Nikhil Sacher ist nur durch ein Foul zu stoppen – und liefert zwei erfolgreiche Freiwürfe. Doch irgendwas ist los – die Mustangs übernehmen eine Statisten-Rolle, Martin Weissenböck lässt Kremen und Prachar auf der Bank, die Youngsters wirken alleingelassen, die Freiwurflinie ist ihre einzige Scoring-Station. Einzig Michal Semerad scort. Der Vorsprung der Panthers wächst bis zur Halbzeitpause auf +32.

Im ersten Angriff der Mustangs zeigen diese Geduld, und Konsti Kolonovics zwei Mal viel Gefühl. Doch die Panthers agieren abgebrüht, wieder setzt Konsti, dieses Mal mit drei, dagegen. Das Team der Gäste mit einem komfortablen Punktepolster, auf der anderen Seite verunsicherte Mustangs, denen völlig die Ordnung fehlt. Dies nutzen die Gäste weidlich aus, ein 5:0 bei den Fouls, der Stand in Minute 8 bei 40:80. Was da passiert, ist nicht nachzuvollziehen. Es ist ruhig in der Mistelbacher Sporthalle, Michal Semerad und Michal Jedovnicky versuchen, mit Einzelaktionen noch irgendwo irgendwas irgendwie zu erreichen. Das Viertel endet mit 45:84.

Das Bild im letzten Viertel ändert sich nicht, Fürstenfeld wird nachlässiger, die Gastgeber kommen nicht heran. Das Spiel ist erledigt, als erstes abgehakt von Coach Martin Weissenböck, der die Routiniers aus dem Match genommen hat. Noch immer sind die Panthers von draußen treffsicher, Michal Jedovnicky liefert seine drei Punkte von der Freiwurflinie, der Vorsprung der Gäste bleibt bei +40. Konstantin Kolonovics kämpft weiter beherzt, doch auszurichten ist heute nichts. Der 100er der Gäste fällt, Mio König mit Freiwürfen und Julian Alper mit einem Lay-up betreiben Ergebniskosmetik.

 Vorbei - und genau so, wie es nicht sein hätte sollen - Schade!

Zum Trost bleibt die Mustangs-Weinbar, großartig bestückt vom Weingut Erwin Wimmer mit einem frisch abgefüllten, jungen Weinviertel DAC, sowie dem Paasdorfer Weingut Schubert mit einem fruchtigen Gelben Muskateller für die Damen sowie einem Glas Zweigelt zum Abschluss. Ein Dankeschön für die Weinspende und Unterstützung unseres Vereins an die beiden Winzer.

Rehabilitation in der Mozartstadt sowie am 15.2.2020 beim letzten Heimspiel, ausnahmsweise um 18.00 Uhr.

Go Mustangs!

 

  • Endstand 2. Bu... Fürs... Diff
    Q1 15 : 27 15 27 -12
    Q2 27 : 59 12 32 -20
    Q3 45 : 86 18 27 -9
    Q4 59 : 100 14 14 0

    Punkte

    2. Bundesliga
    Jedovnicky Michal
    Semerad Michal
    Kolonovics Konstantin
    Alper Julian
    Kremen Michal
    König Melchior
    Prachar Ivo
    Sacher Nikhil
    Schuecker Paul
    Fürstenfeld Panthers
    Cockfield
    Laurent
    Skrobo
    Richter
    Hajder
    Reinelt
    Radanovic
    Kawalek
    Petric
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 660 2524000
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • amacord GmbH
  • Donau Versicherung
  • sportlandNö
  • Fahrschule Rapid
  • Bauwelt Koch
  • aust bau
  • Steinbau Felzl
  • Expert kraus
  • Remax best Mistelbach
  • A.S.A Abfall Service AG
  • Sportunion Niederösterreich
  • Schmidhuber EDV Software
  • stu-tech
  • Weingut Waberer
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • Fleischerei Hiess
  • Luksche
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • EVN
  • Mc Donald's
  • Malerei Christoph Bacher
  • Polke
  • Glas Frank GmbH
  • Riedeldruck
  • taxi schiefer
  • Penzion SEMERÁD
  • café altes depot
  • harlekin
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • erste
  • Columbus Reisen
  • g.wolf
  • SPL Tele
  • Opel Mayer
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • werbetechnik hugl
  • Poyss
  • autoREISS
  • YOU WILL LIKE IT LIVING
  • Griechische Taverne Gyros