Deutlicher Sieg am Ende !!!

 

Erfreulicherweise wärmen heute auch Michal Semerad und Michal Kremen sowie Nikhil Sacher auf. Kapitän Michal Kremen gibt Julian Alper, Christoph Leydolf, Konstantin Kolonovics und Ivo Prachar letzte Anweisungen. Tim Huber, Tisko Cvetkovic, Marin Sliskovic, Andi Smrtnik und Ales Primc starten für die Gäste.

Christoph Leydolf eröffnet das Viertel mit den ersten zwei Punkten für die Mustangs. Das Tim Huber kontert, das Spiel startet ziemlich flott und ausgeglichen, der Score läuft rasch hoch. Nun steht die Defense der Mustangs besser, der Kapitän macht es selbst und bringt die Mustangs von einem Meter hinter der Dreierlinie in Front. KOS kontert und geht in Führung. Martin Weissenböck reagiert in dieser Scoring-Schlacht mit dem ersten Time-Out und bringt Maxi Girschik sowie Nikhil Sacher statt Michal Kremen und Konsti Kolonovics. Nun steht der Score zwei Minuten lang, bevor Christoph Leydolf mit zwei Freiwürfen gleichzieht und drei drauflegt. Michal Semerad kommt statt Julian Alper, Marinko Nakic löst Ivo Prachar ab. Maxi Girschik erhöht mit zwei erfolgreichen Freiwürfen, KOS kontert, doch Maxi bleibt eiskalt und legt drei nach. Mit viel Energie geht Christoph Leydolf coast-to-coast und schließt das erste Viertel ab (30:22).

Viertel zwei beginnt mit Fehlwürfen, einem Block von Maxi Girschik und zwei Dreiern für Ales Primc, Tim Huber sorgt für den Ausgleich. Michal Semerad krallt sich den Ball am Defense-Rebound, geht coast-to-coast doch leider fällt der Freiwurf zum And-one nicht. Nach einem kurzen Intermezzo – das Publikum am Spielfeldrand ist den Refs zu laut – scort Christoph Leydolf energisch. Endlich wird auch Nikhil Sacher belohnt und verwandelt beide Freiwürfe. Christoph Leydolf trifft einen und stellt auf 40:35. Der Ober sorgt für weitere drei, Tim Huber tut es ihm gleich. Julian Alper lässt sich nicht von Tim Huber nicht rempeln und legt ihn lässig in den Korb. Teamfouls auf beiden Seiten bedeuteten Würfe, Christoph Leydolf wird übersehen, doch nicht von Ivo Prachar, +7 für die Mustangs. Weitere Freiwürfe von Semos folgen, doch das genügt ihm nicht, Antritt und +10. Martin Weissenböck nimmt seine zweite Auszeit. Weiter sind es eher die Pfiffe, die das Spiel bestimmen. Christoph wackelt nicht, mit 53:43 geht es in die Halbzeit.

Das dritte Viertel beginnen die Mustangs mit Schwung und legen vor, KOS hält dagegen. Nun dominiert der Kampf, Konsti Kolonovics probiert es von draußen, wird es von rechts nix, dann halt von links. Ivo Prachar verwandelt den Freiwurf nach technischem Foul gegen den Coach von KOS und legt zwei nach. Seinen Pass nützt Michal Semerad für drei. Die Defense von Christoph Leydolf enerviert Marin Sliskovic, technisches Foul plus Punkt für die Mustangs. Tim Huber ist wieder von draußen erfolgreich, Martin Weissenböck holt sein Team wieder zur Bank, der Vorsprung schmilzt wieder. Nun wird am Offense-Rebound gearbeitet, Ivo Prachar verwandelt seine Würfe, im dritten Anlauf taucht der Ober in der Zone auf und durch, und das gleich zwei Mal in Folge. KOS bleibt mit drei dran und schafft es, zum Viertelende das Momentum auf seine Seite zu ziehen (74:69).

Auch das finale Viertel eröffnet Ivo Prachjar erfolgreich, endlich fällt der Dreier von Julian Alper. Auszeit der Gäste ist die Folge. Nun steht die Defense fest, die nächsten Punkte gehören einem nachdrücklichen Christoph Leydolf. Julian Alper hat Lust bekommen und liefert weitere zwei, Semos folgt mit drei. Nun zeigen die Mustangs, was fast-breaks sind und bauen den Vorsprung auf +22 aus, bevor Marian Sliskovic ein And-one schafft. Dann ist es Nikhil Sacher, drei Sekunden, drei Punkte. Wieder hält Sliskovic dagegen. Bei einem unsportlichen Foul von Andi Smrtnik an Christoph Leydolf verletzt sich KOS‘ #5 und scheidet aus. Wieder folgt ein technisches Foul von Cvetkovic, wieder sitzt der Freiwurf. Nun übernimmt die Jugend: Nikhil Sacher am Freiwurf, Julian Alper mit drei und die 100 sind da. Paul Schuecker darf erhöhen. Den Abschluss liefert ein neuerlicher Block von Maxi Girschik. Die Mustangs siegen 102:81.

 

  • Endstand 2. Bu... KOŠ ... Diff
    Q1 30 : 22 30 22 8
    Q2 53 : 43 23 21 2
    Q3 74 : 69 21 26 -5
    Q4 102 : 81 28 12 16

    Punkte

    2. Bundesliga
    Leydolf Christoph
    Kremen Michal
    Semerad Michal
    Prachar Ivo
    Alper Julian
    Kolonovics Konstantin
    Sacher Nikhil
    Girschik Maximilian
    Schuecker Paul
    KOŠ Celovec
    Primc Ales
    Cvetkovic Tiso
    Huber Tim
    Sliskovic Marin
    Dzigal Rijad
    Smrtnik Andi
    Feinig Toman
    Özdemir Volkan
    Dena Veljko
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 660 2524000
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • erste
  • Weingut Waberer
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • Columbus Reisen
  • EVN
  • Riedeldruck
  • Opel Mayer
  • Bauwelt Koch
  • g.wolf
  • Donau Versicherung
  • Expert kraus
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • SPL Tele
  • Fleischerei Hiess
  • werbetechnik hugl
  • Fahrschule Rapid
  • Mc Donald's
  • café altes depot
  • Poyss
  • stu-tech
  • aust bau
  • Remax best Mistelbach
  • A.S.A Abfall Service AG
  • Griechische Taverne Gyros
  • Sportunion Niederösterreich
  • YOU WILL LIKE IT LIVING
  • Steinbau Felzl
  • autoREISS
  • Polke
  • Glas Frank GmbH
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • amacord GmbH
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • Luksche
  • harlekin
  • sportlandNö
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Schmidhuber EDV Software
  • taxi schiefer
  • Malerei Christoph Bacher
  • Penzion SEMERÁD