Ein denkwürdiges Ereignis!

22.09.2019

Das gibt es nicht alle Tage - und auch nicht alle Jahre! Vielmehr hat es ganze zwölf Jahre gedauert. Am Samstag, den 21.9.2019 - ganz im Windschatten des Meisterschafts-Auftaktes der B2L - war es dann so weit:

Heimlich still und leise und ohne große Erwartungen absolvierte die MU16 von Coach Michael Fleckl ihre beiden Qualifikations-Partien für die Österreichischen Meisterschaften der MU16 in St Pölten. Aufs erste Hinsehen klangen die Gegner durchaus respekteinflößend: Hausherr St Pölten hat in der letzten Saison eine makellose Leistung abgeliefert und war gegen Kapfenberg ins ÖMS Final Four der MU16 eingezogen, das Leistungszentrum Salzburg hat sich die Begleitung von jungen Spielern auf dem Weg zu einer möglichen Profikarriere auf die Fahnen geschrieben.

Doch wie heißt es so schön - neues Spiel, neues Glück!

Das Heimteam trat in völlig neuer Besetzung an, da die Spieler der letzten Saison der MU16 altersmäßig entwachsen sind. Bereits beim Aufwärmen dämmerte es Michael Fleckl, dass dieses Spiel daher völlig anders verlaufen wird als die letztjährigen ÖMS-Qualifikationsspiele, bei denen in Gmunden zwei massive Abfuhren kassiert worden waren. Trotz der kleinen Rotation - Neuzugang Johannes Huschenbett ist noch nicht spielberechtigt, Soma Tulok nicht dabei und Alex Bacher als einzige Aushilfe aus der MU14 - wurden die Landeshauptstädter mit einem +10 abgehakt. Die zweite Partie war offen - den Mustangs-Burschen war in diesem Zeitpunkt auch noch nicht klar, ob die ersten Beiden der Dreier-Gruppe weiterkommen oder nur der Gruppensieger. Knapp ging Spiel zwei verloren (-8), doch St Pölten verlor beide Partien. Demnach hatte es das Team von Michi Fleckl geschafft:

Zum ersten Mal seit 12 Jahren spielt wieder ein Team der MU16 bei den österreichischen Meisterschaften! Fast geschockt wirkte der Coach, dessen Pläne für die Saison 2019/20 mit einem Schlag über den Haufen geworfen wurden. In den kommenden Monaten werden die Burschen einerseits in ganz Österreich unterwegs sein, um sich gegen Teams aus Vorarlberg, Tirol, Salzburg, usw usw zu behaupten. Andererseits bringt die Qualifikation auch die Teilnahme an der Regionalliga - und beschert bisher nicht bekannte Gegner nicht nur aus Niederösterreich sondern vor allem auch aus Wien!

Das Team rund um den sportlichen Leiter, Martin Weissenböck, und Obmann Sascha Hasiner, nahm die Nachricht mit großer Freude und Gelassenheit auf: "Keine Frage, das ist eine Mammut-Aufgabe für das Team, den Coach und den ganzen Verein - nicht zuletzt auch aus finanzieller Sicht, so Obmann Sascha Hasiner. " Eine Reise nach Dornbrin und Innsbruck ist alles andere als günstig. Doch wir werden das hinkriegen - und hoffen auf Unterstützung - nicht zuletzt auch der Stadt Mistelbach - für unsere Truppe von 15jährigen Burschen, die sich aufmachen, um Mistelbach auch abseits der Bundesliga zu vertreten und bekannt zu machen."

Herzlichen Glückwunsch an den Coach und das Team: Ein Weg entsteht, in dem man ihn geht!

Daher - Go Mustangs!

 


Sponsoren

  • g.wolf
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • WEIS Treuhand Steuerberatung
  • Mc Donald's
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • Donau Versicherung
  • Malerei Christoph Bacher
  • erste
  • Fahrschule Rapid
  • KTG
  • stu-tech
  • pb
  • taxi schiefer
  • A.S.A Abfall Service AG
  • Polke
  • Steinbau Felzl
  • Landschaftsapotheke Hauptplatz Mistelbach
  • Opel Mayer
  • Expert kraus
  • SPL Tele
  • sportlandNö
  • harlekin
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • aust bau
  • Bauwelt Koch
  • Sportunion Niederösterreich
  • Werfring Logistik
  • Fleischerei Hiess
  • Speedy's
  • Remax best Mistelbach
  • café altes depot
  • werbetechnik hugl
  • Poyss
  • Penzion SEMERÁD
  • Columbus Reisen
  • Gasthaus zum Schilling Wirt
  • EVN
  • autoREISS
  • Weingut Hirtl
  • Riedeldruck
  • Weingut Waberer
  • Luksche