Landesmeisterschaften der U10 - Saisonfinale in Mistelbach!

14.05.2017

Zum dritten Mal in Folge wurde in der Mistelbacher Sporthalle am 14. Mai 2017 der „Final Day“ der U10 ausgetragen. Vier Teams kämpften um den Landesmeister, weitere vier Teams um die endgültigen Tabellenplätze. Die Mustangs waren gleich mit zwei Mannschaften vertreten: die Burschen-U10 spielte um den Landesmeister, die Mädchen-U10 kämpfte gegen die „rote Laterne“. Dies deshalb, da die Girls das erste Jahr ihrer Meisterschafts-Teilnahme noch „außer Konkurrenz“ angetreten waren (drei Spielerinnen sind „späte“ 2006er und waren daher in der U10 regulär nicht mehr spielberechtigt).

Ab 10.00 Uhr füllte sich der Parkplatz mit Autos aus Klosterneuburg, Korneuburg und Traiskirchen. Dazu kamen Fahrzeuge aus Bruck an der Leitha, Deutsch Wagram und Wiener Neustadt. Beim Anpfiff um 11.00 Uhr war die Nervosität in der Mistelbacher Sporthalle deutlich spürbar. Dies nicht zuletzt bei Coach Lukas Bachmayer, der die Burschen der U10 heuer die erste Saison trainierte und als Coach seine Final Day-Premiere feierte. Die Mustangs-U10 musste gegen das „rote“ (= ältere) Team aus dem Leistungszentrum Möllersdorf antreten, das die Mustangs in Wiener Neustadt vor wenigen Wochen mit knapp -50 Punkten besiegt hatte. Doch die heimischen Jung-Fohlen zeigten, wie rasch sie lernen. Sie präsentierten sich deutlich konsequenter und konnten sogar das erste Viertel für sich entscheiden. Im weiteren Matchverlauf setzte sich dann jedoch die Erfahrung der auch körperlich überlegenen Traiskirchner durch. Mit 30:52 zogen die Gäste ins Finale ein.

 

Die heimische U10 hatte im Spiel um Platz drei gegen Bruck/Leitha anzutreten. Dieses verlief äußerst spannend. Wieder konnten die Mustangs das erste Viertel für sich entscheiden. Bruck stellte sich im weiteren Verlauf dann aber besser auf den Gegner ein und holte Viertel 2 und 3. Das letzte Viertel ging dann zwar wieder an die Mistelbacher, doch am Ende reichte es leider knapp nicht. Trotz der spürbaren Enttäuschung des jungen Teams – von dem nur zwei Spieler das zweite Jahr in der U10 vertreten sind, während drei sogar noch in der U8 startberechtigt wären – war das Fazit absolut positiv. Die Arbeit von Lukas Bachmayer während der letzten Monate war sichtbar erfolgreich, die Burschen lernen schnell. Das macht Lust auf die nächste Saison!

 

Gleiches gilt absolut auch für die Girls – welche die Sache doch relaxter angingen. Nachdem sich ihr Trainer einer Operation unterziehen musste, wurden sie dabei von keinem geringeren als dem sportlichen Leiter und Headcoach Martin Weissenböck dirigiert. Leider mussten Livia Schodl und Manuela Martinovic dabei zuschauen, da beide im Jahr 2006 geboren und daher bereits „zu alt“ für die U10 sind. Dies war mit ein Grund, warum sie sich in Spiel eins gegen Deutsch Wagram, die im Grunddurchgang noch deutlich besiegt worden waren, geschlagen geben mussten. Spiel zwei gehörte dann aber ganz klar den Girls. Das „jüngere Team“ aus dem Leistungszentrum Möllersdorf wurde mit 58:7 abgefertigt.

 

Sieger des Turniers – und damit nö Landesmeister der U10 – wurde das Team der Basket Dukes Klosterneuburg. Dies wurde mit Kindersekt im Foyer der Sporthalle ausgiebig begossen!

 


Sponsoren

  • werbetechnik hugl
  • Bioladen 's gsunde Körberl
  • café altes depot
  • Werfring Logistik
  • BMW Pestuka
  • Bauwelt Koch
  • Poyss
  • stu-tech
  • Allianz Agentur Eduard Nagl
  • WeiSwo Automobilwerkstatt
  • Optiker Janner
  • Remax best Mistelbach