Einen Stein ins Rollen gebracht

Bekanntlich funktioniert das nicht bergauf!

Doch der Reihe nach:

Mit entsprechender Lautstärke startet das Spiel in der außerordentlich gut gefüllten Sporthalle – nicht zuletzt auch dank der mitgereisten Fans der Gäste. Von Beginn an ist klar, was das Spiel beherrscht: die Defense. Nach fünf Spielminuten lautet der Stand dementsprechend auch 9:4 für Mistelbach. Beim Stand von 12:5 nimmt James Willams nach sechs Spielminuten die erste Auszeit für die Gäste. Unverändert prägt die Verteidigung – und daher auch zahlreiche Fouls das Geschehen. Mistelbach bleibt konzentriert, und konsequent. Prägend in dieser Phase ist Stefan Obermann, der in der Zone und von draußen, sowie beim Freiwurf trifft. Nun kommen die Rocks auf und verkürzen den Vorsprung zur Ende des 1. Viertels auf 19:16.

Das zweite Viertel bringt den Ausgleich durch die Gäste, sowie einige weitere Fouls für die Rocks. Nach drei Spielminuten des zweiten Viertels heißt es 21:21, bevor Benjo Dygryn Mistelbach mit 3 in Front bringt. Prachar und Sismilich legen nach. Das Spitzenspiel bleibt unverändert äußerst intensiv. Nach sechs Minuten beim Stand von 31:25 nimmt Martin Weissenböck ein Time-Out. Mit einem Dreier läutet Sismilich die Rückkehr der Teams auf das Spielfeld ein. Mehr als ein-einhalb Minuten bleiben sodann korblos. Die nächsten Punkte fallen aus Freiwürfen für die Rocks. Die Mustangs bleiben in der Defense konsequent und die Shot-Clock beendet den Angriff, bevor der Rocks-Headcoach 1,30 Minuten vor Schluss zur Auszeit ruft. Weiter geht es mit dem fünften Team-Foul der Heimischen und wieder Würfen für die Rocks. Sodann ist es wieder Stefan Obermann, der sich durch die konsequent stehende Rocks-Verteidigung durchtankt und mit einem Lay-Up erfolgreich ist. Mit der Schlusssirene erlauben die Schiris aufgrund eines Foulpfiffs den Rocks durch weitere Würfe noch eine Verkürzung des Vorsprunges auf 36:33.

Das 3. Viertel bleibt mehr als zwei Minuten korblos. Nach einem Abspielfehler sind es zwei leichte Punkte für die Rocks, bevor Mattersburg bei -3 aus Rocks-Sicht eine Auszeit nimmt. Sodann legen die Rocks nach und gleichen aus (36:36). Die Anspannung und auch die Lautstärke in der Halle steigen. Keine leichte Aufgabe auch für das Schiedsrichter-Team. Wenige Punkte, jedoch viele Foul-Pfiffe sorgen für Unmut des Publikums. Mit einem 3-Punkt-Spiel stellt Ronnie Sprung den Vorsprung für die Mustangs wieder her, mit Würfen bleiben die Rocks dran. Bei 41:40 nimmt James Willams die nächste Auszeit für die Rocks. Zwei Minuten vor Viertel-Ende ist der Spielstand unverändert, bevor die Rocks mit 41:43 erstmals in Führung gehen. Wieder bringt ein Drei-Punkt-Spiel Mistelbach in Führung, wieder fällt der Ausgleich. Mit 44:44 endet das dritte Viertel.

Nicht anders als bisher verläuft das letzte Viertel. Unterstützt durch das Publikum ziehen die Mustangs die Schrauben an und sorgen zur Hälfte des letzten Viertels für ein +10 der Heimischen. Darauf reagiert der Rocks-Block wenig sportlich mit Bierduschen von der Tribüne in Richtung Spielfeld. Vier Minuten vor Schluss eine Auszeit für die Mustangs bei 58:54. Nach einem Dreier von Sismilich drei Minuten vor Schluss kocht die Halle. Bei 61:54 die zweite Auszeit der Gäste - noch 2:30 Minuten sind zu spielen. Wieder sind es Würfe, die die Rocks verkürzen lassen. Dagegen hat Vladimir Sismilich etwas und legt zwei Mal vor, bevor die Rocks 31 Sekunden vor Schluss auf 65:59 stellen. Martin Weissenböck nimmt die zweite Auszeit. Mit taktischen Stop-the-clock Fouls geht es weiter. Doch Laurenz Heindl bewahrt Nerven – wie nach ihm auch Vladimir Sismilich . Die Nervosität der Rocks-Fans steigt, jene ihres Teams ebenfalls. Mistelbach bleibt souverän und bringt das Spiel unter dem frenetischem Jubel des Publikums mit einem Korb von Morwitzer und 68:63 zu Ende.

Zum Abschluss ein großes Danke des Vereines an die EVN für die langjährige und treue Unterstützung durch die Übernahme von Spielpatronanzen. Ein Dankeschön auch an alle Betriebe der Stadt und der Region Mistelbach für die großzügigen Preise, die im Rahmen der Faschingstombola überlassen wurden - allen voran der Therme Laa für den Hauptpreis, einen Aufenthalt für zwei Personen im Silent Spa. Nicht zuletzt gilt der Dank vor allem auch dem Ordnerdienst, der dafür gesorgt hat, das Spiel zu einem fairen und friedlichen Abschluss zu bringen. 

Go Mustangs!


 

  • Endstand 2. Bu... Matte... Diff
    Q1 19 : 16 19 16 3
    Q2 36 : 31 17 15 2
    Q3 44 : 44 8 13 -5
    Q4 68 : 63 24 19 5

    Punkte

    2. Bundesliga
    Sismilich Vladimir
    Obermann Stefan
    Dygryn Ondrej
    Semerad Michal
    Prachar Ivo
    Sprung Ronald
    Morwitzer Thomas
    Heindl Laurenz
    Mattersburg Rocks
    Suljanovic
    Hallett
    Nicoli
    Ulreich
    Czukor
    Gmeiner
    Bernleithner
    Bakk
  • Name Sporthalle Mistelbach
    Adresse Bahnzeile 1a 2130 Mistelbach
    Telefon +43 664 9490564
    E-Mail Adresse office@mistelbach-mustangs.at
    Koordinaten 48.569786, 16.567986
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Schnitzelhaus Mistelbach
  • Bauwelt Koch
  • JFK Eventtechnik - Elektronik
  • Mc Donald's
  • Optiker Janner
  • Zöchling Transporte Mistelbach
  • Bioladen 's gsunde Körberl
  • Expert kraus
  • Polke
  • sportlandNö
  • Luksche
  • Fahrschule Rapid